Julie Shines – pure luxury cosmetics – Köln

Dieser klar strukturierte Naturkosmetikladen in der Kölner Innenstadt verbindet traditionelle Gestaltungselemente, wie die umlaufende blau gestrichene Stuckleiste und das creme/blaue Fliesenband mit den eher technisch gestalteten Warenpräsentationen aus verzinktem Blech und anthrazit farbenen Keramik Platten.

Der Mittelblock bildet mit dem Kronleuchter aus Kupferblech das Zentrum des Ladens. Die Schubkasten Fronten sind mit verzinkten Blechen verkleidet, die Arbeitsplatte besteht aus Keramik. Die mit Spiegeln gestaltete Rückwand des Ladens bildet die Kosmetikbar, an der die Produkte getestet werden können. Die Barhocker „Barstool No.1“ wurden 1928 von Eileen Gray entworfen.

In der Stirnseite des Mittelblocks ist die Kasse integriert. Die Wände sind umlaufend mit Paneelen in Betonspachteltechnik verkleidet, durch die die dünnen Blechboarde für die Kosmetik gehalten werden. Die Schaufensterverkleidung wird durch einen weiß matt lackierten kräftigen Rahmen hervorgehoben.

Direkt am Schaufenster lädt ein großer Polsterhocker mit Beistelltisch zum kurzen Verweilen ein. Die Blautöne des Hockers und der Fliesen sowie den Accessoires sind sorgfältig aufeinander abgestimmt. Der schon vorhandene alte Eichendielenboden wurde abgeschliffen und weiß lasiert.

Die Schaufensterablage wurde komplett mit den creme farbenen Emaille Fliesen verkleidet. So verbinden sich alle umlaufenden Wände durch das Materialkonzept miteinander. Die Farben geben eine luftige klare und warme Atmosphäre.

Die Ware wird über minimalisierte LED Stripes beleuchtet. Die Kosmetikprodukte erscheinen schön präsent auf den unauffälligen Blechboarden. Die cremefarbenen Emaille Fliesen harmonieren mit der gleich farbenen Betonspachteltechnik der Vorsatzwände.

Die Hausfassade wurde während des Ladenumbaus direkt mit renoviert. Der Grün Ton der Fenster- und Türrahmen musste beibehalten werden. Die Beleuchtung des Ladens wirkt warm, hell und einladend von der Strasse aus.

Weitere Projekte